Wie Du Dich auf einen Event vorbereitest

Die ersten Schritte an Veranstaltungen können schnell mal überfordern. Damit Deine Erfahrung hoffentlich positiv ausfällt, habe ich einige Tipps. Denn wie bei einem Vorstellungsgespräch gilt: Gut vorbereitet ist die halbe Miete.

Vorbereitung für den Event

Zeitangabe & Art der Veranstaltung genau lesen

Die Zeitangabe nicht genau zu lesen, kommt öfters vor, als man denkt. Mir ist dieser Fehler bereits einige Male unterlaufen. Ich hatte mich entweder total gestresst, um rechtzeitig vor Ort zu sein, obwohl es eine Art „Tag der offenen Tür“ war oder ich bin etwas später eingetrudelt & das Programm hat bereits angefangen. Es gibt eben solche & solche Events. Falls Du es auf die angegebene Zeit nicht schaffen solltest, weil Du z.B. arbeitest, kannst Du abklären, ob es okay wäre, wenn Du um XX:XXh eintriffst. Die Leute vor Ort sind dann informiert & Du findest leichter den Anschluss.

Schnapp Dir eine Begleitung

Kläre ab, ob Du jemanden mitbringen darfst. Vor allem am Anfang kann eine Unterstützung Mut machen. Ihr solltet dann zusammen versuchen, mit anderen ins Gespräch zu kommen. Die Bloggersphäre ist eher überschaubar & nach einigen Veranstaltungen wirst Du sicher das eine oder andere Gesicht wieder erkennen. Du solltest Dir das Ziel setzen, bei jeder Veranstaltung eine neue Person kennen zu lernen.

Am Sephora Opening in Zürich mit Sara (www.saraisinlovewith.com)

Bereite den Weg zur Location vor

Am besten wirfst Du bereits zu Hause einen Blick auf den Veranstaltungsort. So kannst Du bereits planen, wo Du parkieren könntest oder welche ÖV Verbindungen zur Auswahl stehen. Ansonsten kann es passieren, dass Du total gestresst ankommst & das wäre dann wirklich nicht die beste Ausgangslage. Mir ist einmal auf dem Weg das Handy abgestürzt & ich konnte nicht mal mehr auf die Adresse zugreifen. Zum Glück hatte ich ungefähr im Kopf, an welcher Kreuzung sich das Gebäude befindet. Der hektische Start war dann aber nicht so prickelnd.

Merke Dir die Namen der Mitarbeiter

Wer hat Dich eingeladen? Du solltest Dir unbedingt die Namen der Personen, mit denen Du bereits Kontakt hattest, merken. So bekundest Du Dein Interesse und schaffst eine persönliche Bindung. Schliesslich freust Du Dich ebenfalls, wenn der Veranstalter weiss, wer Du bist. & es ist einfach schön, Menschen im realen Leben kennen zu lernen.

An der Jelmoli Beauty Pop Art Party in Zürich mit Carol (www.totallycarol.com) & Eliane (myglowbeautyblog.com)

Die richtige Ausrüstung einpacken

Kamera, Smartphone & Powerbank

Ob Du nun eine Kamera oder ein Smartphone zum Aufnehmen verwendest, liegt ganz bei Dir. Falls ich vom Event bessere Fotos benötige, packe ich die Kamera ein, ansonsten reicht mir in 90% der Fälle das Smartphone. Mit diesem kann ich zudem Videos in die InstaStory posten & die Zuschauer „live“ mitnehmen. Du solltest auf jeden Fall darauf achten, dass Dein Handy genug Akku für den ganzen Tag/Abend hat. Um sicher zu gehen, steck Dir eine Powerbank als tragbare Stromreserve ein, damit nichts schief geht.

Visitenkarten

Obwohl wir uns immer mehr in die digitale Welt verabschieden, sind schöne Visitenkarten immer noch ein wichtiges Instrument & verleihen einen professionellen Auftritt. Unter den Gästen connecten sich die meisten über die sozialen Netzwerke, aber vor allem Mitarbeiter auf Firmenseite tauschen immer noch Visitenkarten aus. Pluspunkt: Wenn es schnell gehen muss, einfach eine Visitenkarte einstecken & sich zuhause mit der Person befassen.

Wohlfühl-Artikel

Meistens werden an den Veranstaltungen Häppchen & Getränke angeboten. Deshalb packe ich stets meinen aktuellen Lippenstift, einen kleinen Spiegel & Taschentücher ein. (An einem Beauty Event wäre es irgendwie schräg, wenn sich die Hälfte des Lippenstifts verabschiedet hätte. :P) Nimm einfach das mit, was Dir Sicherheit gibt. So hast Du den Kopf frei & kannst den Event in vollen Zügen geniessen.

Lust bekommen, einen Blog zu starten? Dann lies meinen Bericht 5 Schritte zum eigenen Blog.

Cheers,

Martina

*In freundlicher Kooperation mit Flyeralarm

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.