5 Tipps für Madrid

Uhlala vergangene Woche war ich mit meiner Freundin Nathalie in Madrid. Wir sind von Zürich aus mit der Swiss nach Madrid Barajas geflogen. Der Flug hat pro Person CHF 241.- gekostet. Es gab noch einen günstigeren, aber da war nur Handgepäck dabei & wir wollten schliesslich shoppen gehen 🙂 Am einfachsten kommt Ihr in die Stadt wenn Ihr den „Airport Express Bus“ nehmt, auch bekannt als „yellow bus“ :P. Denn der Bus ist gelb. Er kostet 5 Euro & bringt Euch direkt ins Zentrum. Wir sind beim Plaza de Cibiles ausgestiegen.

Plaza de Cibiles Madrid

Plaza de Cibiles Madrid

Unterkunft

Wir hatten unsere Unterkunft über Airbnb gebucht. 4 Nächte haben wir in einem Loft für CHF 290.- verbracht. Es war ein cooles Appartment. Denn es war direkt hinter der Einkaufsstrasse – 5 min. vom Primark an der Gran Via! So eine gute Lage war echt ein Traum. Der Nachteil: Es war echt kühl. Draussen war es immer wärmer. Das ist im Sommer sicher toll, aber wir haben doch etwas gelitten. Zum Glück gab’s eine „normale“ Bettdecke. Ich hatte schon Angst, dass nur diese grässlichen Laken, wie in Italien, zur Verfügung stehen. Unser Host hatte uns bei der Ankunft noch gesagt: „It’s safe, day & night“. Nach der ersten Nacht wussten wir auch wieso er das so komisch betonte, denn wie sich heraus stellte, waren wir doch tatsächlich im Rotlichviertel. Durch die ganzen Gassen verteilt sassen die Prostituierten & vor unserem Fenster auf der anderen Strassenseite war ebenfalls so ein Pätzchen. Wir konnten schön beobachten, wie die netten Damen auf dem Fenstersims, welchen sie mit Karton belegten, auf Kundschaft warteten.

Welche 5 Stopps Ihr unbedingt einplanen müsst, erzähle ich Euch hier:

 

1. Calle Gran Via bis Plaza Puerta Sol

Zwischen den beiden Strassen findet Ihr alles! Ein Traum zum Einkaufen, das sage ich Euch! & geöffnet sind die Läden bis 22:00h! Natürlich hat es x-viele Läden. Ich liste einfach mal auf, wo wir fündig wurden:
-Pull&Bear
-Double Agent
-Bershka
-Primark
-Bijoux Brigitte
-Six
-Ale-hop
-Sephora
-Dunkin Donuts (muss natürlich erwähnt werden, hihi)
…weitere Oasen: Stradivarius, TopShop, H&M, Zara, Mango, NYX,… es bietet einfach alles!

 

2. Retiro Park

Der Park ist nicht weit vom Zentrum & perfekt zum flanieren! 🙂 In der Mitte ist ein „See“, auf dem man Boote zum Rudern mieten kann. Fast schon Kitsch. Die Vögel zwitschern, die Blumen blühn,.. Hier relaxen viele & ich kann gut verstehen warum.

Retiro Park Madrid

Retiro Park Madrid

Retiro Park Madrid

Retiro Park Madrid

Retiro Park Madrid

Retiro Park Madrid

Retiro Park Madrid

Retiro Park Madrid

 

3. Mercado San Miguel

Diesen Tipp habe ich vom Internet. In diesem Gebäude befindet sich quasi ein Food Festival, yey! Viele Stände reihen sich nebeneinander & bieten diverse Köstlichkeiten an. & das Beste: Man kann häppchenweise bestellen & das liebe ich! Wir gönnten uns Olivenspiesse, Paelia, Empanadas, Sushi, Mozzarellabrötchen & Fruchtsäfte. Ein wahres Vergnügen!

Mercado de San Miguel Madrid

Mercado de San Miguel Madrid

Mercado de San Miguel Madrid

Mercado de San Miguel Madrid

Mercado de San Miguel Madrid

Mercado de San Miguel Madrid

Mercado de San Miguel Madrid

Mercado de San Miguel Madrid

Mercado de San Miguel Madrid

Mercado de San Miguel Madrid

Mercado de San Miguel Madrid

Mercado de San Miguel Madrid

Gleich daneben befindet sich der Plaza Mayor. Eine künstlerische Kulisse mit vielen Cafés. An diesem Tag war ein Fussballspiel & alles leuchtete rot dank den Bayrischen Fussballfans mit ihren Tricots. Die Cafés waren demnach überfüllt & wir verzogen uns schnell wo anders hin.

Plaza Mayor Madrid

Plaza Mayor Madrid

 

4. Jardines de Sabatini

Hier sind wir zufällig gelandet als wir zum Palast spazierten & es war das coolste Plätzchen in Madrid. Der Garten ist quasi an der Rückseite des Palastes. Es war kaum jemand hier. Schön ruhig & ein wunderschönes Panorama. Ich meine, sieht das nicht spektakulär aus? 😀 Das königliche Gestrüpp & wir. Übrigens eignet sich der Ort total gut um Fotos zu machen. Weitere Aufnahmen von der Reise seht Ihr bei mir auf Instagram oder Facebook.

Jardines de Sabatini Madrid

Jardines de Sabatini Madrid

Jardines de Sabatini Madrid

Jardines de Sabatini Madrid

Zwischen 18:00h & 20:00h ist der Eintritt in den Palast übrigens kostenlos.

Königlicher Palast Madrid

Königlicher Palast Madrid

 

5. Huertas

Das Ausgehviertel Huertas liegt in der Nähe von Plaza Puerto Sol. Dort findet Ihr alles, was Euer Magen begehrt. Gegessen haben wir übrigens immer fantastisch! Restaurants & Bars hat’s an jeder Ecke & wir wurden nie enttäuscht. Aufgepasst: Oft öffnen die Restaurants erst um 20:00h. Wir sind oft in normale Läden geschlendert & haben uns Früchte gekauft. Der Geschmack war richtig lecker. & Churros mussten wir natürlich auch schnabulieren.

Madrid Stadtreise Reisebericht Tipps Citytrip Schweizer Blog Reise Blog Marrai.ch 002

Wer von Euch war bereits in Madrid? Was hat Euch am besten gefallen?

Cheers,

Martina

Ps. für einen „Daumen hoch“ freue ich mich immer 🙂 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.