Erfahrung mit Pocketwindeln

Stoffwindeln: Pocketwindeln

Die Pocketwindel ist ein flexibles Stoffwindelsystem, das viel Freiheit beim Befüllen der Windel bietet, dafür aber mehr Vorbereitungszeit benötigt. Ich stelle Euch die Modelle von Charlie Banana & Little Lamb vor.

Was ist eine Pocketwindel?

Die Pocketwindel ist die flexible Schwester (oder Bruder) der Komplettwindel. Der grosse Unterschied: Bei der Pocketwindel ist der Saugkern nicht angenäht, sondern lose. Die Saugeinlagen werden in ein Fach zwischen dem Aussenstoff (PUL) & dem Innenstoff (meist Mikrofaser) geschoben. So lässt sich die Pocketwindel individuell an die Bedürfnisse des Kindes anpassen. Bei „Wenig-Pinklern“ lässt sich das Windelpaket sehr klein halten. Wobei man bei „Viel-Pinklern“ nach Bedarf mit weiteren Einlagen ergänzen kann. So hast Du die optimale Saugkraft bei minimaler Grösse.

Nach dem Gebrauch müssen ebenfalls alle Teile in die Wäsche. Deshalb ist der Wäscheberg bei Pocketwindeln genau so gross wie bei Komplettwindeln. Die Einlagen fallen dann beim Waschen aus der „Pocket“ heraus & werden dann separat getrocknet. Theoretisch ist die Trocknungszeit bei Pocketwindeln schneller als Komplettwindeln. Ich würde das so aber nicht unterschreiben. Denn die Einlagen benötigen recht lange an der Luft. Dafür könnte man sie problemlos tumblern & nur die Pocketwindel aufhängen, um den Stoff etwas zu schonen – dann wäre es tatsächlich schneller. Die Anschaffungskosten sind zudem ähnlich wie Komplettwindeln, da man genauso viele Stücke davon benötigt.

Die Einlagen von Charlie Banana & Little Lamb. Ganz rechts noch ein Tuch aus Bambus, das ebenfalls als Einlage verwendet werden kann.

Die Einlagen von Charlie Banana (links) & Little Lamb (rechts). Ganz rechts noch ein Tuch aus Bambus, das ebenfalls als Einlage verwendet werden kann.

Vorteile Pocketwindel

  • Saugkraft lässt sich individuell zusammenstellen
  • schmales Windelpaket möglich
  • einfache Anwendung

Nachteile Pocketwindel

  • teure Anschaffung
  • viel Wäsche
  • Einzelteile zusammensuchen
  • Bei grossen Händen eng in der Vorbereitung

Weitere Stoffwindelsysteme, findest Du in diesem Beitrag:

Die Pocketwindeln im Vergleich: Charlie Banana (pinkes Muster) & Little Lamb (gelb = OneSize) (rosa = pocket nappy)

Die Pocketwindeln im Vergleich: Charlie Banana (pinkes Muster) & Little Lamb (gelb = OneSize) (rosa = pocket nappy)

Erfahrung Pocketwindel

Die Pocketwindeln sind wirklich toll, wenn man ein kleines Windelpaket wünscht, denn sie sind definitiv weniger bulkig als die Komplettwindeln. Sie sind super einfach im Umgang, dafür muss man die Pocketwindeln aber im Vorhinein mit den Einlagen bestücken. Das ist keine grosse Sache, kann aber je nach Grösse der Tasche etwas friemelig sein.

Die Einlagen könnte man auf den Mikrofaser-Innenstoff legen, anstatt diese in der Pocket zu platzieren. Das ist gut, wenn das Baby einen natürlichen Stoff am Po spüren soll.

Von den Pocketwindeln gibt es Modelle mit doppelten Beinbündchen. Diesen würde ich auch vertrauen für die Nacht. Trotzdem finde ich Höschenwindel die beste Art für die Nacht. Da Du bei Pocketwindeln ebenfalls viele Exemplare benötigst & jedes Mal alles in die Wäsche muss, ist dieses Stoffwindelsystem nicht mein Favorit.

Warum ich mich für Stoffwindeln entschieden habe, kannst Du hier lesen:

Die Pocketwindeln Charlie Banana & Little Lamb von innen.

Die Pocketwindeln Charlie Banana (links) & Little Lamb (mitte & rechts) von innen.

Pocketwindeln im Vergleich

Eigenschaften Charlie Banana Little Lamb
Pocket Nappy
Little Lamb
OneSize
Innenmaterial 100% Polyester 100% Polyester 100% Polyester
Aussenmaterial PUL PUL PUL
Einlagen 100% Polyester 90% Bambus Viskose
10% Polyester
90% Bambus Viskose
10% Polyester
Pflege bis 40° waschbar bis 60° waschbar bis 60° waschbar
Trockner geeignet Ja Ja Ja
Verschlussarten Druckknöpfe Druckknöpfe Druckknöpfe
Grösse ab 3kg bis Töpfchen size 1: 3.5kg bis 9kg
size 2: 9kg bis Töpfchen
5kg bis Töpfchen
Made in China Türkei Türkei
Design grosse Auswahl uni uni
Besonderes Grösseneinstellung
mit Band
Oekotex Zertifikat Oekotex Zertifikat
Preis CHF 28.- CHF 18.95 (15£) CHF 12.65 (10£)
Die Pocketwindeln Charlie Banana & Little Lamb in der kleinsten Einstellung.

Die Pocketwindeln Charlie Banana & Little Lamb in der kleinsten Einstellung.

Charlie Banana

Wer sich Charlie Banana Windeln anschaut, dem fällt vielleicht etwas auf: Die Muster & Motive der Windel kommen besonders gut zur Geltung, da es keine Druckknöpfe für die Höhenverstellung auf der Vorderseite hat. Das besondere an der Charlie Banana ist nämlich die Art, wie man die Stoffwindeln vergrössern/verkleinern kann. Anstatt Druckknöpfe, wie alle anderen OneSize Windeln sie benutzen, hat sich Charlie Banana etwas ganz Cleveres überlegt. Eine Art BH-Träger befindet sich im Beinbündchen. Dieses elastische Band lässt sich perfekt an die Beine des Babys einstellen & ist gekennzeichnet mit Buchstaben „XS,S,M,L“ zur Orientierung. Die Stoffwindel ist also allzeit bereit in der richtigen Grösse & Du musst sie erst neu anpassen, wenn sich die Beine Deines Sprösslings verändern.

Die Stoffwindeln von Charlie Banana sind sehr schmal, was wünschenswert für einen kleinen Windelpo ist. Dafür ist das Platzieren der Einlagen manchmal ein Knorz, weil die Tasche sehr eng ist. Die Einlage liegt sehr fest in der Pocket & fliegt deshalb nicht immer aus der Windel während dem Waschgang. So weit so gut. Was ich allerdings an diesen Stoffwindeln sehr schade finde, ist der Fakt, dass die Charlie Bananas nur bis zu 40 Grad gewaschen werden können. Gerade bei Hygieneprodukten finde ich es schon wichtig, dass man diese bei 60 Grad waschen kann. Natürlich kannst Du sie auf eigenes Risiko 60 Grad waschen. (Mache ich auch so, weil ich nicht extra eine separate Maschine anschmeissen will.) Dann könnte allerdings der PUL-Stoff beschädigt werden & die Garantie verfällt dabei.

Ansonsten sind die Charlie Banana Stoffwindeln super weich & geschmeidig. Die Verarbeitung ist sehr gut, denn die Pocket wird sehr schön mit einem Stoff verdeckt. Auch das Rückenbündchen ist mit Stoff ausgekleidet, was es angenehm weich macht an Babys Rücken. Von der Grösse her, lässt sich die Charlie Banana sehr, sehr klein einstellen. Kleiner als die beiden Modelle von Little Lamb.

Die Stoffwindel kommt mit 2 Einlagen. 1 x OS Small & 1 x OS Medium/Large. Die OS Small Einlage hat bis jetzt völlig ausgereicht.

Die Charlie Banana gibt es auch in einer New Born Grösse. Die Stoffwindeln von Charlie Banana wurden mir freundlicherweise von windelkind.ch zur Verfügung gestellt.

Der spezielle Verschluss, um die Charlie Banana bei den Beinen anzupassen.

Der spezielle Verschluss, um die Charlie Banana bei den Beinen anzupassen.

Little Lamb „OneSize“

Die Little Lamb „OneSize“ ist ähnlich aufgebaut wie die von Charlie Banana. Sie lässt sich aber -wie die meisten Stoffwindeln – über Druckknöpfe vorne in der Höhe verstellen & ist etwas höher sowie breiter im Vergleich. Die Einlagen lassen sich deshalb viel besser einsetzen. Die Pocket hat eine grosse Öffnung & ist sehr geräumig. Beim Waschen fallen die Einlagen so gut wie immer aus der Tasche.

Die Einlagen sind dünner als die von Charlie Banana & ich mag diese super gerne. So bleibt das Windelpaket sehr dünn & Du kannst die Saugkraft sehr präzise an Dein Baby anpassen. Da die Einlagen aus Bambus sind, benötigen sie etwas mehr Zeit zum Trocknen.

Später, wenn Dein Kind etwas älter ist, könntest Du die Bambuseinlagen auf statt in die Pocket legen. Dann spürt Dein Kind Feuchtigkeit & versteht den Zusammenhang von Nässe & Pinkeln eher.

Bei Little Lamb gibt es nur uni Farben. Diese sind sehr schön aber ich persönlich erfreue mich mehr an Mustern oder Motiven.

Die OneSize hat meiner Tochter von Anfang an gepasst, obwohl in der Beschreibung ab 5kg steht. (Könnte an den kleinen Speckbeinchen liegen 😛 )

Die Pocketwindeln Charlie Banana & Little Lamb in der grössten Einstellung.

Die Pocketwindeln Charlie Banana & Little Lamb in der grössten Einstellung.

Little Lamb „Pocket Nappy“

Die Pocket Nappy von Little Lamb gibt es in 3 Grössen. Wovon Du wahrscheinlich nur die Size 1 oder Size 2 benötigst. Denn die Size 3 ist für sehr grosse Kinder, oder solche die eher spät trocken werden. Die Size 1 sollte allen Neugeborenen passen. Das kann ich leider nicht beurteilen, da ich die Size 2 habe. (Die passte ihr übrigens bereits ab 5kg, obwohl da 9kg steht.)

Da die Pocket Nappy bereits auf die verschiedenen Grössen geschneidert ist, hat es keine Verstellung in der Höhe. Was mir an dieser Stoffwindel besonders gut gefällt, ist der hohe Schnitt sowie das doppelte Beinbündchen. Die Windel ist somit super flexibel um das Beinchen & gibt dem Baby sehr viel Bewegungsfreiheit. Der Pocket Nappy würde ich auch in der Nacht vertrauen. Aber von Little Lamb gibt es so tolle Höschenwindeln, dass ich es nie ausprobiert habe.

Beide Modelle von Little Lamb kommen mit je 2 Einlagen.

Gut erkennbar: Das doppeltes Beinbündchen der Pocket Nappy von Little Lamb.

Bei der Pocket Nappy von Little Lamb (unten) ist das doppelte Beinbündchen erkennbar.

Noch Fragen zu den Pocketwindeln?

Cheers,

Martina

*Die Produkte habe ich kostenfrei erhalten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.