Einträge von marrai

Geburtsvorbereitung: EPI-NO Training & Erfahrung

Für die Dammvorbereitung habe ich den EPI-NO Delphine Plus verwendet. Was der EPI-NO genau ist & für welche Bereiche man ihn anwenden kann, steht in meinem Beitrag „Geburtsvorbereitung: EPI-NO zur Vorbeugung von Dammriss?“. Meine persönliche Erfahrung, wie ich trainiert habe & ob der Damm bei der Geburt tatsächlich intakt geblieben ist, erfährst Du hier.

Schwangerschaftsöle & -cremes gegen Dehnungsstreifen im Vergleich

In der Schwangerschaft muss unsere Haut eine neunmonatige Belastungsprobe aushalten. Um Dehnungsstreifen vorzubeugen, kann man sich mit Schwangerschaftsölen oder -cremes pflegen. Ich habe diverse Produkte gegen Dehnungsstreifen getestet & diese hier im Vergleich aufgelistet. Von Ölen mit 100% natürlichen Inhaltsstoffen bis zu tollen Düften ist für jeden was dabei.

LUSH Massagebutter Prinzessin Nerola

Wer Dehnungsstreifen vorbeugen möchte, kann eine Massagebutter wie z.B. Prinzessin Nerola von LUSH als Alternative zu herkömmlichen Schwangerschaftsölen verwenden. Die Produkte von LUSH werden von Hand hergestellt, sind frei von Tierversuchen & meist auch verpackungsfrei. 

Farfalla Bio-Pflegeöl Jojoba gegen Dehnungsstreifen

Das Jojobaöl von Farfalla ist zu 100% natürlich & aus biologischem Anbau. Jojobaöl ist streng genommen kein Öl sondern Wachs, das aus den Samen einer Wüstenpflanze gewonnen wird. Es ist sehr reichhaltig, spendet Feuchtigkeit & steigert die Elastizität der Haut. Also genau das, was wir in einer Schwangerschaft brauchen, um Dehnungsstreifen zu vermeiden.

Burt’s Bees Mama Bee: Unterstützung für Mütter

Burt’s Bees ist eine tolle Marke, von der ich bereits mehrere Produkte besitze. Sie bietet nicht nur Artikel für (werdende) Mütter in der Mama Bee Linie an, sondern auch für Babys. Die Verpackung ist recyclebar & besteht aus recyceltem Material. Das Unternehmen setzt sich für die Nachhaltigkeit & die Umwelt ein & verzichtet auf Tierversuche. Der […]

Ersttrimestertest: Hat mein Kind Trisomie 21?

Ab der 12. Schwangerschaftswoche (SSW) kann man auf freiwilliger Basis einen Ersttrimestertest machen. Das sogenannte Screening dient dazu, Erbkrankheiten & Chromosomenstörungen festzustellen. Ich habe diesen Test gemacht & dabei eine Kette von Ereignissen losgetreten, auf die ich lieber verzichtet hätte.